Pvt POWER baut thermoelektrische Kraftwerke aus Zellen mit einer Produktionskapazität von 200 kW. Der Strom wird mit Hilfe thermischer Energieumwandlung erzeugt. Die thermische Energie selber wird mit Wasserstoff erzeugt, mittels Elektrolyse und der Pvt Power H-Turbine Technologie. Das Kraftwerk benötigt lediglich eine sehr geringe Wasserzufuhr pro Tag. 

 

Das autarke Maschinenhaus, welches die 200 kW produziert, beinhaltet alle dafür benötigten Aggregate und hat Platz für den Transport in einem 20 Fuss Container. Dieser wird effizient an den jeweiligen Einsatzort geliefert. Die Stromproduktion läuft ohne Unterbruch. Die Lebensdauer beträgt mindestens 30 Jahre. Somit wird höchst effizient auf kleinstem Raum über 24 Stunden, 365 Tage und 30 Jahre kontinuierlich Elektrizität erzeugt und ins lokale Netz eingespeist. Der Container kann überall auf der Welt aufgestellt werden und beginnt sofort zu produzieren, auf 80 m2, inklusive Zwischenräume.

Thermische Energie - Alternative Lösung

 

Es gibt Orte wo der Zugang zu Wasser umständlich ist und die thermische Energie anders erzeugt werden muss. Pvt Power hat eine Lösung basierend auf Sonnenenergie entwickelt, mit dem Einsatz von Trackers.

 

Technische Beschreibung der Tracker

 

Die Natur hat es uns vorgemacht: Viele Pflanzen, die Sonnenblume ist ein Paradebeispiel dafür, richten sich tagsüber nach dem Stand der Sonne aus. Ein Tracker ist eine im Tagesverlauf dem Sonnenstand nachgeführte Solaranlage. Damit wird erreicht, dass zu jeder Tageszeit der optimale Sonnenstand genutzt wird. Trackergeführte Solaranlagen bedeuten eine Effizienzsteigerung um bis zu 40 %, verglichen mit starren Anlagen. 

 

Jeder Tracker besteht aus 30 m² Paneele. Um die bestmögliche Effizienz des Systems zu garantieren, sind diese Paneele ausgestattet mit einem Kühlungssystem, um im Bereich der optimalen Betriebstemperatur von 25 Grad zu bleiben, was wiederum eine Effizienzsteigerung von bis zu 30% bedeutet. Diese gekühlten Paneele werden von einer Metallkonstruktion (Gerüst) aufgenommen und fest mit dieser verbunden, wie im Bild hierunten ersichtlich.